Ziele

Das Lokale Handlungsprogramm fußt auf dem Engagement von Einwohnerinnen und Einwohner sowie auf einer Reihe von Aktivitäten für ein demokratisches, solidarisches und tolerantes Dresden durch ganz verschiedene Institutionen. Es ist das gemeinsame Ziel, Menschen für ein tolerantes, solidarisches und demokratisches Dresden zu sensibilisieren, so dass sie sich verstärkt engagieren.

Das Lokale Handlungsprogramm verfolgt mit seinen Leitlinien und Zielen sowie mit den konkreten Maßnahmen und Institutionalisierungsvorschlägen eine langfristige, integrierte Strategie zur Demokratieentwicklung und zur Förderung lokaler Vernetzungen und Kommunikationsstrukturen.

Zielgruppen

Die anzusprechenden Zielgruppen leiten sich aus den regionalen Erfordernissen, Ressourcen und Bedingungen ab. Zielgruppen des „Lokalen Handlungsprogramms“ können daher exemplarisch sein:

  • Kinder
  • Jugendliche bis 27 Jahre
  • Eltern und andere Erziehungsberechtigte
  • Erzieherinnen und Erzieher
  • Lehrerinnen und Lehrer sowie andere pädagogische Fachkräfte
  • Multiplikatorinnen und Multiplikatoren
  • Lokal einflussreiche staatliche und zivilgesellschaftliche Akteure

Als Zielgruppen kommen somit grundsätzlich alle Menschen der Stadt Dresden in Frage. Denn jeder, der angeregt wird, die Ideen der Demokratie zu verwirklichen, ist Ansprechpartner dieses Programms und trägt somit nachhaltig zur Verwirklichung der Programmziele bei.