Damit Weihnachten 2017 niemand alleine feiern muss

Einige Studenten und zugezogene Bürger Dresdens können Weihnachten aus unterschiedlichen Gründen nicht mit ihren Familien oder Freunden feiern, sondern sind allein in einem fremden Land, in einer fremden Stadt. Um den ein Stück weit entgegen zu wirken wurde 2008 die Veranstaltung X-MAS TRAM ins Leben gerufen. Seit dieser Zeit fährt eine festlich geschmückte Straßenbahn ein Mal im Jahr durch das winterliche Dresden mit dem Ziel, Menschen in unserer Stadt zu verbinden und Weihnachtspatenschaften zu vermitteln.

Bei der Straßenbahnfahrt sowie dem festlichen Aufenthalt mit Live-Musik, weihnachtlichen Speisen und Getränken im Straßenbahnmuseum Trachenberge, werden Kontakte zwischen ausländischen Mitbürgern und deutschen Familien bzw. Studierenden geknüpft. Aber nicht nur kulinarisch wollen die Engagierten das hiesige Weihnachtsfest vorstellen sondern auch unsere regionalen Bräuche vorstellen und erklären, um somit auch einen Beitrag zur besseren interkulturellen Verständigung zu leisten.

Hier zur Internetseite der X-Mas-Tram

X-Mas-Tram 2017 Dresden

// X-MAS-TRAM // Damit Weihnachten 2017 niemand alleine feiern mussEinige Studenten und zugezogene Bürger Dresdens können Weihnachten aus unterschiedlichen Gründen nicht mit ihren Familien oder Freunden feiern, sondern sind allein in einem fremden Land, in einer fremden Stadt. Um den ein Stück weit entgegen zu wirken wurde 2008 die Veranstaltung X-MAS TRAM ins Leben gerufen. Seit dieser Zeit fährt eine festlich geschmückte Straßenbahn ein Mal im Jahr durch das winterliche Dresden mit dem Ziel, Menschen in unserer Stadt zu verbinden und Weihnachtspatenschaften zu vermitteln.Bei der Straßenbahnfahrt sowie dem festlichen Aufenthalt mit Live-Musik, weihnachtlichen Speisen und Getränken im Straßenbahnmuseum Trachenberge, werden Kontakte zwischen ausländischen Mitbürgern und deutschen Familien bzw. Studierenden geknüpft. Aber nicht nur kulinarisch wollen die Engagierten das hiesige Weihnachtsfest vorstellen sondern auch unsere regionalen Bräuche vorstellen und erklären, um somit auch einen Beitrag zur besseren interkulturellen Verständigung zu leisten.Wer noch mitmachen möchte, kann sich gern bei den Organisatoren melden http://www.xmastram.deWir sagen Danke an das Team von X-Mas Tram ! Gefördert durch Mittel des LHP.

Posted by Lokales Handlungsprogramm für Demokratie und Toleranz und gegen Extremismus on Montag, 20. November 2017